Ev.-Luth. Kirchgemeinde Börnichen
Ev.-Luth. Kirchgmeinde Börnichen Försterweg 1 09437 Börnichen Pfarramt Waldkirchen Tel. 037294/87884
Friedhofsgebühren Bedingt durch steigende Kosten in der Unterhaltung des Friedhofs und die neue Sternenkindergrabanlage, hat der Kirchenvorstand die Friedhofsgebühren neu kalkuliert. Die Erstanlage der Sternenkindergrabstätte konnte durch Spenden sowie einen Zuschuss aus dem Kirchgemeindehaushalt finanziert werden. Jede kleine Grabstelle kostet 300 Euro. Darin beinhaltet sind die Kosten der Beisetzung sowie der laufenden Pflege für die gesamte Ruhezeit von 10 Jahren. Die Gebühren für die Gräber, Bestattungen und die Friedhofsunterhaltung werden um ca. 20% erhöht. Bis auf wenige Ausnahmen liegt die Kostendeckung danach bei ca. 60%. In seiner Sitzung am 14.03.2018 hat der Kirchenvorstand die neuen Gebühren beschlossen. Diese liegen aktuell zur Genehmigung beim Regionalkirchenamt und werden danach im Amtsblatt Mai 2018 sowie durch Aushang im Schaukasten der Kirchgemeinde bekannt gemacht. Nach der öffentlichen Bekanntmachung treten die neuen Gebühren in Kraft. Ab Juni 2018 kann ein aktuelles Exemplar der Friedhofsgebührenordnung bei der Kirchgemeindeverwaltung abgeholt werden, die Veröffentlichung erfolgt außerdem hier auf unserer Internetseite unter der Rubrik Friedhof. An dieser Stelle weist der Kirchenvorstand erneut darauf hin, dass hinter den Grabsteinen oder in Hecken keine Gartengeräte, Vasen und dergleichen abgelagert werden dürfen. Christoph Reichel pflegt unseren Friedhof außerordentlich gut. Bitte erschweren Sie ihm seine Arbeit nicht durch solche Aktionen. Er muss vor jedem Rasenmähen erst mühsam Gartengeräte einsammeln, da sonst der Rasenmäher kaputt gehen kann. Zu den pflegevereinfachten Reihengräbern wird wiederholt der Hinweis gegeben, dass diese Grabstellen durch den Friedhof gepflegt werden. Christoph Reichel lässt immer etwas Platz für eine kleine Pflanzschale oder Vase. Diese sind nach Verblühen der Pflanzen selbst zu entfernen. Manche Gräber werden so vollgestellt, dass die durch Christoph gesetzten Pflanzen keinen Platz mehr haben. Bitte bedenken Sie beim Erwerb eines Nutzungsrechtes, welche Einschränkungen ggf. damit verbunden sind. Die Friedhofsverwaltung berät Sie gern in diesen Fragen. Bei pflegevereinfachten Gräbern obliegt die Pflege dem Friedhof. Eine individuelle Pflege ist nur auf Reihen– oder Wahlgräbern möglich. Der Kirchenvorstand hat vor einiger Zeit eine Orientierungshilfe im Sterbefall erstellt, die im Kirchgemeindehaus ausliegt sowie hier auf unserer Internetseite unter der Rubrik Friedhof einsehbar ist. Darin sind die in Börnichen angebotenen Grabstätten erläutert. Monika Weickert, Vorsitzende
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Börnichen
Ev.-Luth. Kirchgmeinde Börnichen Försterweg 1 09437 Börnichen Pfarramt Waldkirchen Tel. 037294/87884
Konfirmanden In unserer März-Sitzung informierte Pfarrer Meyer darüber, dass die Unterschriften in den Heften der diesjährigen Konfirmanden bei Einigen recht übersichtlich sind. Das ist sehr schade, denn eigentlich dienen die Hefte dazu, die Konfis zur Teilnahme am Gemeindeleben, zu dem außer den Gottesdiensten auch Kreise, gemeinsame Arbeitseinsätze oder kleine Dienste gehören, anzuregen. Hier möchte ich gern an die gesamte Gemeinde appellieren. Laden Sie doch gerne die Konfis ein, Sie z. B. zum Gottesdienst zu begleiten (es muss ja nicht der 08:30 Uhr Gottesdienst sein) oder mit Ihnen einen Kreis zu besuchen. Ich denke, in der Konfi-Zeit sind Eltern, Großeltern, Paten und Nachbarn gefragt, denn mit jemandem gemeinsam geht man doch lieber als allein. Der Kirchenvorstand steht Hinweisen, wie die Konfis vielleicht besser in die Kirche „gelockt“ werden können, offen gegenüber. Die Konfistunde wird seit diesem Schuljahr als Konfisamstag einmal monatlich veranstaltet. Beginn ist mit gemeinsamen Frühstück, danach beginnt die thematische Arbeit, meist in Gruppen. Pfarrer Meyer wird dabei durch einige Jugendliche der Gemeinden unterstützt. Das Frühstück wird von Frauen aus den Gemeinden vorbereitet. Wer in Börnichen Zeit und Lust hat, diese Aufgabe zu übernehmen, kann sich gerne bei Monika Weickert melden. Da die Konfisamstage abwechselnd in den drei Gemeinden sind, wäre es ein Samstag-Vormittag im Vierteljahr. Zur Aufgabe gehören der Einkauf der Frühstückszutaten, Frühstück vorbereiten, nach dem Frühstück abräumen und den Abwasch erledigen. Natürlich sind die Mitarbeiter zum Frühstück eingeladen. Monika Weickert, Vorsitzende Kirchenvorstand Friedhofsgebühren Bedingt durch steigende Kosten in der Unterhaltung des Friedhofs und die neue Sternenkindergrabanlage, hat der Kirchenvorstand die Friedhofsgebühren neu kalkuliert. Die Erstanlage der Sternenkindergrabstätte konnte durch Spenden sowie einen Zuschuss aus dem Kirchgemeindehaushalt finanziert werden. Jede kleine Grabstelle kostet 300 Euro. Darin beinhaltet sind die Kosten der Beisetzung sowie der laufenden Pflege für die gesamte Ruhezeit von 10 Jahren. Die Gebühren für die Gräber, Bestattungen und die Friedhofsunterhaltung werden um ca. 20% erhöht. Bis auf wenige Ausnahmen liegt die Kostendeckung danach bei ca. 60%. In seiner Sitzung am 14.03.2018 hat der Kirchenvorstand die neuen Gebühren beschlossen. Diese liegen aktuell zur Genehmigung beim Regionalkirchenamt und werden danach im Amtsblatt Mai 2018 sowie durch Aushang im Schaukasten der Kirchgemeinde bekannt gemacht. Nach der öffentlichen Bekanntmachung treten die neuen Gebühren in Kraft. Ab Mai 2018 kann ein aktuelles Exemplar der Friedhofsgebührenordnung bei der Kirchgemeindeverwaltung abgeholt werden, die Veröffentlichung erfolgt außerdem hier auf unserer Internetseite unter der Rubrik Friedhof. An dieser Stelle weist der Kirchenvorstand erneut darauf hin, dass hinter den Grabsteinen oder in Hecken keine Gartengeräte, Vasen und dergleichen abgelagert werden dürfen. Christoph Reichel pflegt unseren Friedhof außerordentlich gut. Bitte erschweren Sie ihm seine Arbeit nicht durch solche Aktionen. Er muss vor jedem Rasenmähen erst mühsam Gartengeräte einsammeln, da sonst der Rasenmäher kaputt gehen kann. Zu den pflegevereinfachten Reihengräbern wird wiederholt der Hinweis gegeben, dass diese Grabstellen durch den Friedhof gepflegt werden. Christoph Reichel lässt immer etwas Platz für eine kleine Pflanzschale oder Vase. Diese sind nach Verblühen der Pflanzen selbst zu entfernen. Manche Gräber werden so vollgestellt, dass die durch Christoph gesetzten Pflanzen keinen Platz mehr haben. Bitte bedenken Sie beim Erwerb eines Nutzungsrechtes, welche Einschränkungen ggf. damit verbunden sind. Die Friedhofsverwaltung berät Sie gern in diesen Fragen. Bei pflegevereinfachten Gräbern obliegt die Pflege dem Friedhof. Eine individuelle Pflege ist nur auf Reihen– oder Wahlgräbern möglich. Der Kirchenvorstand hat vor einiger Zeit eine Orientierungshilfe im Sterbefall erstellt, die im Kirchgemeindehaus ausliegt sowie hier auf unserer Internetseite unter der Rubrik Friedhof einsehbar ist. Darin sind die in Börnichen angebotenen Grabstätten erläutert. Monika Weickert, Vorsitzende