Ev.-Luth. Kirchgmeinde Börnichen Försterweg 1 09437 Börnichen Pfarramt Waldkirchen Tel. 037294/87884
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Börnichen
Achiv Achiv
Liebe Gemeinde, wir   haben   an   den   Sonntagen   nach   Ostern   in   unseren   Gemeinden   Konfirmation bzw.   Taufe   gefeiert.   Unsere   Konfirmanden   haben   eigenverantwortlich   zu   einem Leben mit Gott „JA“ gesagt. Das ist etwas ganz Besonderes. Meine   eigene   Konfirmation   liegt   nun   schon   25   Jahre   zurück.   Am   Sonntag   Trinitatis darf   ich   meine   Silberne   Konfirmation   feiern   und   werde   mich   in   Kleinrückerswalde einsegnen lassen. Als   ich   damals   am   Sonntag   Palmarum   in   meinen   neuen   schwarzen   Schuhen, meiner   schicken Anzughose,   einer   grünen   Blousonjacke,   weisen   Hemd,   also   richtig herausgeputzt   und   voller   Aufregung   in   die   Kirche   ging,   war   es   ziemlich   kalt   und rutschig.   Wir   waren   damals   eine   Gruppe   von   10   Konfirmanden.   Ich   war   irgendwie auch stolz, dass ich nun selbst „Ja“ sagen durfte. „Ja, mit Gottes Hilfe.“ Über   die   Jahre   aber   habe   ich   gemerkt,   wie   wichtig   dieser   Zusatz   ist   „Mit   Gottes Hilfe“. Ich   kann   zwar   zu   Gott   „Ja“   sagen,   weil   er   schon   vor   meinem   „Ja“   gezeigt   hat,   dass er   mich   bedingungslos   liebt,   aber   ich   merke   auch,   dass   ich   immer   wieder   scheitere, dass   ich   schuldig   werde   und   Gott   im   Alltag   aus   dem   Blick   verliere.   Es   ist   für   mich immer   wieder   tröstlich   zu   wissen,   nicht   mein   „Ja“    zu   Gott   trägt   mich,   sondern Gottes   „Ja“    zu   mir   trägt   mich.   Gottes   „Ja“    allein   ist   das   feste   Fundament,   auf   dem ich   Halt   finde.   Sein   „Ja“   sind   die   geöffneten   Arme   Gottes,   in   die   ich   immer   wieder zurückkehren darf. In   der   bevorstehenden   Urlaubszeit   wünsche   ich   Ihnen   gute   Erholung,   sowie   Gottes Schutz und Segen. Ihr Pfr. Jens Meyer
Ev.-Luth. Kirchgmeinde Börnichen Försterweg 1 09437 Börnichen Pfarramt Waldkirchen Tel. 037294/87884
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Börnichen
Achiv Achiv
Liebe Gemeinde, wir    haben    an    den    Sonntagen nach       Ostern       in       unseren Gemeinden    Konfirmation    bzw. Taufe          gefeiert.          Unsere Konfirmanden                    haben eigenverantwortlich     zu     einem Leben    mit    Gott    „JA“    gesagt. Das         ist         etwas         ganz Besonderes. Meine   eigene   Konfirmation   liegt nun   schon   25   Jahre   zurück.   Am Sonntag      Trinitatis      darf      ich meine     Silberne     Konfirmation feiern     und     werde     mich     in Kleinrückerswalde      einsegnen lassen. Als    ich    damals    am    Sonntag Palmarum     in     meinen     neuen schwarzen     Schuhen,     meiner schicken      Anzughose,      einer grünen    Blousonjacke,    weisen Hemd,             also             richtig herausgeputzt        und        voller Aufregung    in    die    Kirche    ging, war      es      ziemlich      kalt      und rutschig.     Wir     waren     damals eine         Gruppe         von         10 Konfirmanden.          Ich          war irgendwie   auch   stolz,   dass   ich nun    selbst    „Ja“    sagen    durfte. „Ja, mit Gottes Hilfe.“ Über   die   Jahre   aber   habe   ich gemerkt,     wie     wichtig     dieser Zusatz ist „Mit Gottes Hilfe“. Ich    kann    zwar    zu    Gott    „Ja“ sagen,     weil     er     schon     vor meinem   „Ja“   gezeigt   hat,   dass er     mich     bedingungslos     liebt, aber   ich   merke   auch,   dass   ich immer    wieder    scheitere,    dass ich   schuldig   werde   und   Gott   im Alltag    aus    dem    Blick    verliere. Es    ist    für    mich    immer    wieder tröstlich   zu   wissen,   nicht   mein „Ja“    zu   Gott   trägt   mich,   sondern Gottes   „Ja“    zu   mir   trägt   mich. Gottes   „Ja“    allein   ist   das   feste Fundament,    auf    dem    ich    Halt finde.      Sein      „Ja“      sind      die geöffneten   Arme   Gottes,   in   die ich   immer   wieder   zurückkehren darf. In          der          bevorstehenden Urlaubszeit   wünsche   ich   Ihnen gute    Erholung,    sowie    Gottes Schutz und Segen. Ihr Pfr. Jens Meyer