Ev.-Luth. Kirchgmeinde Börnichen Försterweg 1 09437 Börnichen Außenstelle Pfarramt Zschopau in Waldkirchen: Pfr. Jens Meyer (Tel. 037294/87884)
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Börnichen
Liebe Gemeinde, 25 Jahre waren vergangen, als ich im Juni 2019 in Kleinrückerswalde zur Jubelkonfirmation eingesegnet wurde. Das war für mich ein besonderer Moment, wieder in meiner Heimatgemeinde zu sein, an einem Ort Gottdesdienst feiern, an dem ich früher regelmäßig gewesen bin. Die Kleinrückerswalder Kirche, ein Ort voller Erinnerungen und die Gespräche mit "Alten Bekannten" haben so manches ins Gedächtnis gerufen. Seitdem ich damals, 1994, zu einem Weg mit Jesus Christus vor Gott und der Gemeinde „ja“ gesagt habe, sind Jahrzehnte vergangen. Viel hat sich in meinem Leben ereignet, verändert, ist gelungen oder auch nicht. Menschen haben mich auf diesem Weg begleitet. Die einen haben damals schon mit mir meine Konfirmation gefeiert, anderen bin ich erst später begegnet und sie gehen nun mit mir durchs Leben. Wie gut, dass ich mich nicht allein durchs Leben kämpfen muss, das andere zu mir stehen. Besonders EINER ist schon immer an meiner Seite und wird es auch zukünftig sein: Gott. Er geht mit. Darauf können wir uns verlassen. Er hat es uns in Jesus Christus, dem Auferstandenen, versprochen. Jesus Christus ermutigt uns und sagt: Siehe ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende (Matthäus 28, 20). Gott ist nicht nur an Festtagen bei uns, an denen wir in besonderer Weise zurückdenken. Er ist jetzt in diesem Moment da. Er stellt uns nicht nur ins Leben und begegnet uns hier und da mal wieder, wenn wir ein besonderes Jubiläum feiern. Gott taucht nicht nur an den Höhepunkten unseres Lebens auf, sondern ist an jeden einzelnen Tag unseres Lebens interessiert. Er ist treu an unserer Seite. Auch in den globalen und persönlichen Nöten, die unseren Alltag bedrängen, ist er da und wir dürfen mit ihm rechnen. In der Stille, im Gebet, in seinem Wort, in der Gemeinde und zu vielen anderen Gelegenheiten möchte er uns begegnen. Ich wünsche uns, dass wir mit Gott rechnen, in jedem Augenblick unseres Alltags und im Vertrauen auf ihn jeden einzelnen Tag wagen. Befiehl dem HERRN deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s wohlmachen. (Psalm 37, 5) Gott befohlen, Ihr Pfr. Jens Meyer
Ev.-Luth. Kirchgmeinde Börnichen Försterweg 1 09437 Börnichen Pfarramt Waldkirchen Tel. 037294/87884
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Börnichen
Liebe Gemeinde, 25 Jahre waren vergangen, als ich im Juni 2019 in Kleinrückerswalde zur Jubelkonfirmation eingesegnet wurde. Das war für mich ein besonderer Moment, wieder in meiner Heimatgemeinde zu sein, an einem Ort Gottdesdienst feiern, an dem ich früher regelmäßig gewesen bin. Die Kleinrückerswalder Kirche, ein Ort voller Erinnerungen und die Gespräche mit "Alten Bekannten" haben so manches ins Gedächtnis gerufen. Seitdem ich damals, 1994, zu einem Weg mit Jesus Christus vor Gott und der Gemeinde „ja“ gesagt habe, sind Jahrzehnte vergangen. Viel hat sich in meinem Leben ereignet, verändert, ist gelungen oder auch nicht. Menschen haben mich auf diesem Weg begleitet. Die einen haben damals schon mit mir meine Konfirmation gefeiert, anderen bin ich erst später begegnet und sie gehen nun mit mir durchs Leben. Wie gut, dass ich mich nicht allein durchs Leben kämpfen muss, das andere zu mir stehen. Besonders EINER ist schon immer an meiner Seite und wird es auch zukünftig sein: Gott. Er geht mit. Darauf können wir uns verlassen. Er hat es uns in Jesus Christus, dem Auferstandenen, versprochen. Jesus Christus ermutigt uns und sagt: Siehe ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende (Matthäus 28, 20). Gott ist nicht nur an Festtagen bei uns, an denen wir in besonderer Weise zurückdenken. Er ist jetzt in diesem Moment da. Er stellt uns nicht nur ins Leben und begegnet uns hier und da mal wieder, wenn wir ein besonderes Jubiläum feiern. Gott taucht nicht nur an den Höhepunkten unseres Lebens auf, sondern ist an jeden einzelnen Tag unseres Lebens interessiert. Er ist treu an unserer Seite. Auch in den globalen und persönlichen Nöten, die unseren Alltag bedrängen, ist er da und wir dürfen mit ihm rechnen. In der Stille, im Gebet, in seinem Wort, in der Gemeinde und zu vielen anderen Gelegenheiten möchte er uns begegnen. Ich wünsche uns, dass wir mit Gott rechnen, in jedem Augenblick unseres Alltags und im Vertrauen auf ihn jeden einzelnen Tag wagen. Befiehl dem HERRN deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s wohlmachen. (Psalm 37, 5) Gott befohlen, Ihr Pfr. Jens Meyer