Ev.-Luth. Kirchgmeinde Börnichen Försterweg 1 09437 Börnichen Außenstelle Pfarramt Zschopau in Waldkirchen: Pfr. Jens Meyer (Tel. 037294/87884)
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Börnichen
Liebe Gemeinde, Akku leer! Ärgerlich, besonders dann, wenn wir noch einen dringenden Anruf erledigen müssten oder wir das Smartphone zur Navigation in unbekannter Gegend benötigen, oder einen besonderen Moment auf einem Foto festhalten möchten. Das Gefühl, wenn die eigenen Akkus leer sind, die eigene Kraft verbraucht ist, kennen wir. Die Momente in den der Riemen einfach runter ist, man fix und fertig ist, nichts mehr geht. Einen leeren Akku lädt man wieder auf. Genauso tut es gut am Ende eines anstrengenden Tages, den Feierabend zu genießen und die eigenen Kraftquellen wieder aufzufüllen, sich Gutes zu tun, abzuschalten, um aufzutanken. Die Urlaubszeit bietet in besonderer Weise die Möglichkeit wieder Kraft zu sammeln und eine Tiefenentladung der eigenen Kraftreserven zu verhindern. Praktisch sind mobile Energiespeicher, sogenannte Powerbanks, mit denen man jederzeit den Akku laden kann. Einen mobilen Energiespeicher, den wir anzapfen können, ist das Vertrauen, das wir in Gott haben dürfen. Dort wo wir seinen Worten trauen und mit Gott rechnen, ist es als würden wir uns an die Powerbank Gottes anschließen und von ihm Kraft bekommen. Das tolle an dieser Powerbank Gottes ist, dass ihre Kapazität unbegrenzt ist. Wie diese Powerbank Gottes funktioniert, dafür findet der Prophet Jesaja treffende Worte: Aber alle, die auf den HERRN vertrauen, bekommen immer wieder neue Kraft, es wachsen ihnen Flügel wie dem Adler. Sie gehen und werden nicht müde, sie laufen und brechen nicht zusammen. (GN Jes 40,31). Nehmen Sie sich regelmäßig Zeit zum Auftanken. Tun Sie sich etwas Gutes und bleiben sie in ständiger Verbindung zu Gott, dem wir vertrauen dürfen und dadurch Kraft für unseren Alltag bekommen. Gott befohlen, Ihr Pfr. Jens Meyer
Ev.-Luth. Kirchgmeinde Börnichen Försterweg 1 09437 Börnichen Pfarramt Waldkirchen Tel. 037294/87884
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Börnichen
Liebe Gemeinde, Akku leer! Ärgerlich, besonders dann, wenn wir noch einen dringenden Anruf erledigen müssten oder wir das Smartphone zur Navigation in unbekannter Gegend benötigen, oder einen besonderen Moment auf einem Foto festhalten möchten. Das Gefühl, wenn die eigenen Akkus leer sind, die eigene Kraft verbraucht ist, kennen wir. Die Momente in den der Riemen einfach runter ist, man fix und fertig ist, nichts mehr geht. Einen leeren Akku lädt man wieder auf. Genauso tut es gut am Ende eines anstrengenden Tages, den Feierabend zu genießen und die eigenen Kraftquellen wieder aufzufüllen, sich Gutes zu tun, abzuschalten, um aufzutanken. Die Urlaubszeit bietet in besonderer Weise die Möglichkeit wieder Kraft zu sammeln und eine Tiefenentladung der eigenen Kraftreserven zu verhindern. Praktisch sind mobile Energiespeicher, sogenannte Powerbanks, mit denen man jederzeit den Akku laden kann. Einen mobilen Energiespeicher, den wir anzapfen können, ist das Vertrauen, das wir in Gott haben dürfen. Dort wo wir seinen Worten trauen und mit Gott rechnen, ist es als würden wir uns an die Powerbank Gottes anschließen und von ihm Kraft bekommen. Das tolle an dieser Powerbank Gottes ist, dass ihre Kapazität unbegrenzt ist. Wie diese Powerbank Gottes funktioniert, dafür findet der Prophet Jesaja treffende Worte: Aber alle, die auf den HERRN vertrauen, bekommen immer wieder neue Kraft, es wachsen ihnen Flügel wie dem Adler. Sie gehen und werden nicht müde, sie laufen und brechen nicht zusammen. (GN Jes 40,31). Nehmen Sie sich regelmäßig Zeit zum Auftanken. Tun Sie sich etwas Gutes und bleiben sie in ständiger Verbindung zu Gott, dem wir vertrauen dürfen und dadurch Kraft für unseren Alltag bekommen. Gott befohlen, Ihr Pfr. Jens Meyer